Stimmhygiene

Alltagstipps "Stimmhygiene"

Ausgeglichener Lebensrhythmus, d.h. genügend Schlaf, Wechsel zwischen Be- und Entlastung

Sprechergerechte Haltung, d.h. gut aufgerichtete, lockere Körperhaltung

Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft

Physiologische Atmung, d.h. durch die Nase und in den Bauch atmen

Sprech- und Atempausen machen

Nicht während der Einatmung sprechen

Wetterangepasste und keine einengende Kleidung tragen

Raumklima beachten

Es sollte ausreichend Luftfeuchtigkeit im Raum vorhanden sein, da sonst die Schleimhäute austrocknen. Dies kann durch regelmäßiges Lüften und durch Luftbefeuchtung (elektrische Geräte, Wasserschale auf der Heizung usw.) erreicht werden.  

Gesunde und ausgewogene Ernährung

Genügend Flüssigkeit zu sich nehmen

Räuspern vermeiden

Stimmgebrauch beachten

Es sollte nicht in zu hoher oder zu tiefer Stimmlage und nicht längere Zeit gegen starken Lärm gesprochen werden.

Schadstoffe vermeiden

  • ● Aktives und passives Rauchen vermeiden
  • ● Alkohol vermeiden
  • ● Abgase und chemische Dämpfe vermeiden
  • ● Medikamente und ätherische Öle beachten

Tipps für den akuten Fall von Stimmproblemen

  • ● Lutschpastillen (z.B. Gelo Revoice, Isla Moos usw.)
  • ● Nasendusche, Halswickel
  • ● Salbei und Honig
x

Hinweis: Der * kennzeichnet Pflichtfelder.

Da wir Spam-Mails in unserem Postfach vermeiden wollen, möchten wir Sie bitten, den Stern auszuwählen.*
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. *